SGG setzt sich beim SNF für einen neuen «Call for Editions» ein

Die Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG) hat gemeinsam mit anderen Fachgesellschaften der Geistes- und Sozialwissenschaften mit einem offenen Brief beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) interveniert.

Seit dem Jahr 2016 wurde kein Call für langfristige Editionen mehr lanciert. De facto bedeutet dies, dass der SNF seit fünf Jahren darauf verzichtet, neue Editionsprojekte von strategischer Bedeutung zu fördern. Die SGG bedauert die Vernachlässigung der Förderkategorie «Langfristige Editionen» sehr und bittet den SNF, diese wieder zu priorisieren.

Photo by Guzz Alkala on Unsplash

07.07.2021