Sozialdisziplinierung - Verfahren - Bürokraten. Entstehung und Entwicklung der modernen Verwaltung │ De l’Etat féodal à l’Etat gestionnaire. Naissance et développement de l’administration moderne

Itinera 21
HerausgeberInnen: Maurice de Tribolet, Edda Meier, Ulrich Pfister

1999. 296 Seiten. Broschiert.
sFr. 48.- │ € (D) 33.50 │ € (A) 34.50
ISBN 978-3-7965-1352-7

Bestellung beim Schwabe Verlag
SGG-Mitglieder haben 20% Rabatt.
Bitte geben Sie Ihre Mitgliedernummer an.

Zusammenfassung 

Politische Herrschaft begegnet uns im Alltag als Verwaltung. Diese organisiert die staatliche Seite unseres alltäglichen Lebens, sie bildet die Schnittstelle zur Politik und im Kontakt mit ihr erleben wir die Folgen politischer Entscheidungen. Der vorliegende Band versucht, die Themenfülle und Vielfalt zeitgenössischer Verwaltungsgeschichtsschreibung aufzuzeigen und sich in verschiedenen Studien dem heterogenen Thema auf innovative Weise zu nähern. Die Beiträge befassen sich mit den Anfängen des Territorialstaats und vormoderner Verwaltung, dem Aufbau der kantonalen Staatlichkeit im 19. Jahrhundert, mit Aufbau und Entwicklung der bundesstaatlichen Verwaltung, der Herausbildung der kommunalen Leistungsverwaltung im Übergang zum 20. Jahrhundert ebenso wie mit Eugenik in der Schweiz. Die Publikation dokumentiert so den Schweizer HistorikerInnen-Tag 1997, wobei die Beiträge der Sektion «Verwaltung in der Antike» durch einen Bericht der aktiv Beteiligten vorgestellt werden.

Inhaltsverzeichnis 
  • Stefan Haas und Ulrich Pfister, Verwaltungsgeschichte - eine einleitende Perspektive

Die Anfänge des Territorialstaats und vormoderne Verwaltung

  • Christian Hesse, Verwaltungspersonal und Verwaltungspraxis. Die Territorien Hessen und Württemberg
  • Jean-Daniel Morerod, Aux origines de l'Etat de Neuchâtel. La mise en place de l'organisation financière du comté (milieu du XIVe siècle)
  • Frauke Volkland, Gemeine Herrschaft und ehegerichtliche Zuständigkeiten. Zur Macht der Beherrschten im Thurgau des 17. Jahrhunderts
  • Marco Polli-Schönborn, Die Twinggemeinde Emmen in der frühen Neuzeit. Verwaltungsorganisation, Amtsträger und Finanzhaushalt

Der Aufbau der kantonalen Staatlichkeit im 19. Jahrhundert

  • Andreas Fankhauser, Die Bedeutung der Helvetik für die Ausbildung moderner kantonaler Verwaltungsstrukturen
  • Thierry Christ, La lente accession de l'assistance communale au statut de tâche de l'Etat cantonal ou les raisons d'un confinement (Neuchâtel, 1773-1889)
  • Rudolf Gugger, Verwaltung auf Distanz. Preussen und Neuenburg 1831-1848
  • Albert Schnyder, Die Anlage neuer Kataster als administrativ-politische und gesellschaftliche Herausforderung. Zur Kontinuität und Diskontinuität der Verwaltungspraxis der beiden Basel im 19. Jahrhundert

Aufbau und Entwicklung der bundesstaatlichen Verwaltung

  • Claude Altermatt, La création et les débuts d'un service diplomatique en Suisse
  • Christian Windler, Bürokratie als soziale Erfahrung, Möglichkeiten einer biographischen Annäherung
  • Thomas Gees und Daniela Meier, Das Mitberichtsverfahren als Schlüssel zur Analyse des gouvernementalen Entscheidungsprozesses am Beispiel der Aussenpolitik
  • Paul Fink, Regierungs- und Verwaltungsreform als Thema schweizerischer Bundespolitik 1848-1998
  • Paul Fink, Vom Personalstopp zum New Public Management. Verwaltungsreformen beim Bund 1974-1998

Die Herausbildung der kommunalen Leistungsverwaltung im Übergang zum 20. Jahrhundert

  • Daniel Kurz und Thomas Schempp, Gemeindewerke und die Anfänge der Leistungsverwaltung auf kommunaler Ebene (1880-1914). Schweizer Städte im Vergleich
  • Nadja Ramsauer, «Alles ist schmutzig und unordentlich». Zürcher Fürsorgerinnen und bevormundete Familien begegnen sich in den 1910er Jahren

Der verwaltete Volkskörper: Eugenik in der Schweiz

  • Béatrice Ziegler, Einleitung
  • Béatrice Ziegler, Abtreibungs- und Sterilisationspolitik im Banne der Eugenik in Bern
  • Jakob Tanner, «Keimgifte» und «Rassendegeneration». Zum Drogendiskurs und den gesellschaftlichen Ordnungsvorstellungen der Eugenik
  • Susanne Goepfert, «Eheunfähig». Eheverbot nach Artikel 97 ZGB
  • Gabriele Imboden, «Die geistesschwache Tante». Einbürgerung und Eugenik in der Stadt Basel
  • Regina Wecker, «Liederlich». Eugenik, Sexualität und Geschlecht

Arbeitsbericht

  • Regula Frei-Stolba, Marguerite Hirt, Christian Körner, Anne Kolb und Michael Alexander Speidel, Verwaltung in der Antike