Helvetik - neue Ansätze. Referate des Helvetik-Kolloquiums vom 4. April 1992 in Basel │ Helvétique - nouvelles approches. Actes du colloque Helvétique, le 4 avril 1992 à Bâle

Itinera 15
HerausgeberInnen: André Schluchter, Christian Simon

1993. 112 Seiten. Broschiert.
sFr. 35.- │ € (D) 24.50 │ € (A) 25.50
ISBN 978-3-7965-0955-1

Bestellung beim Schwabe Verlag
SGG-Mitglieder haben 20% Rabatt.
Bitte geben Sie Ihre Mitgliedernummer an.

Zusammenfassung 

Der vorliegende Faszikel der Reihe Itinera umfasst die beim Helvetik-Kolloquium des 4. Aprils 1992 gehaltenen Vorträge.

 
Inhaltsverzeichnis 
  • Christian Simon, Einleitung
  • Ulrich Im Hof, Symbolik – Emblematik – Mythologie
  • François de Capitani, Rituale der «Religion civile». Zur Selbstdarstellung der Helvetischen Republik
  • Wilfried Ebert, ZumVerständnis der Symbolik in der Helvetik
  • Andreas Fankhauser, Die Zentralbehörden des helvetischen Einheitsstaates. Organisation und Funktionieren
  • Alban Norbert Lüber, Die Stellung des katholischen Klerus zur Helvetischen Republik
  • Erich Wenneker, Die Stellung der reformierten Pfarrer zur Helvetik
  • Matthias Manz, Zentralismus und lokale Freiräume: Die Ebene der Kantone und der Gemeinden
  • François Walter, Enjeux historiographiques, variantes régressives et progressives de l’autonomie locale et régionale
  • Sandro Guzzi, Widerstand und Revolten gegen die Republik. Grundformen und Motive
  • Albert Schnyder-Burghartz, HistorikerInnen und Eliten: Anmerkungen zu einem Problem der Historiographie der Helvetik